News & Presse

MFL-Erfolgsbilanz zur InnoTrans 2018: Die Zeichen stehen auf Schienenverkehr

24. September 2018

MFL kann als Qualitätszulieferer bei den Big Playern der Bahnbranche auch auf der InnoTrans 2018 (18.-21.9.) punkten und plant das Geschäftsfeld Schienenverkehr weiter auszubauen. Design to Cost spielt hier in puncto Wirtschaftlichkeit eine maßgebliche Rolle.

Die Anziehungskraft von über 3.000 Ausstellern war für 160.000 Fachbesucher aus 110 Ländern Anlass nach Berlin zu kommen. Vertreter der großen Bahnhersteller fanden sich auch am MFL-Stand ein und sorgten dort an allen vier Messetagen für eine hohe Besucherfrequenz. Dementsprechend positiv fiel das Messe-Resümee von MFL-Geschäftsführer Herbert Decker aus: „Die Branche ist investitionsfreudig und wir konnten diesmal unser Know-how besonders überzeugend platzieren. Durch die bestehenden Expertisen sowohl für unsere Rail-Gussteile als auch für Bahntechnik-Komponenten oder die innovative MFL-Schienenfrästechnologie, öffnen sich nun weitere Türen. Das Know-how, die geforderte Qualität und Zuverlässigkeit liefern wir tagtäglich ab. Um auch in Zukunft konkurrenzfähige Preise anbieten zu können, stellt die Design to Cost-Produktentwicklung gemeinsam mit dem Kunden sozusagen einen "Schlüsselprozess" dar, von dem MFL-Kunden mittelfristig besonders profitieren“, unterstrich Herbert Decker. Durch das durchwegs positive Feedback der Bahnindustrie will man das Geschäftsfeld für die nahe Zukunft deutlich stärken, um für die Branche noch leistungsfähiger zu werden.

 

 

MFL Messestand: Stelldichein der Bahnbranche

Zurück

Pressekontakt

Christine Stephan-Maunz
Marketing

Maschinenfabrik Liezen
und Gießerei Ges.m.b.H.
Werkstraße 5
8940 Liezen, Austria

+43 3612 270-0
marketing@mfl.at

Um unseren Service fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. mehr