News & Presse

ÖBB Generaldirektor besucht MFL

15. Oktober 2018

Mit Gussteilen und Stahlbaugruppen zählt die Maschinenfabrik Liezen und Gießerei zu den wichtigsten heimischen Bahnzulieferern. Mit innovativen Schienenfräsaggregaten will MFL nun am Weltmarkt expandieren. Als Technologiepartner fungieren die ÖBB: Generaldirektor Andreas Matthä besucht das Werk persönlich.


Rund ein Drittel des Umsatzes von zuletzt 100 Millionen Euro erwirtschaftet MFL im Bereich Bahnverkehrstechnik. Ein Großteil davon entfällt auf hochpräzise Gussteile und Schweißbaugruppen – das „Who-is-who“ der internationalen Bahnzulieferindustrie wie Siemens, Bombardier und Stadler wird damit von Liezen aus beliefert. Rund drei Viertel der Produkte gehen in den Weltmarkt, wo das 800-köpfige Unternehmen nun auch mit innovativen Schienenfräsaggregaten reüssieren will: „Schienenverkehrswege sind vor allem im Hochgeschwindigkeitsbereich immer stärker werdenden Anforderungen ausgesetzt. Mit unseren entsprechenden Frästechnologien kann die Lebensdauer dieser Schienen maßgeblich erhöht werden. Das führt zu mehr Wirtschaftlichkeit, mehr Sicherheit und darüber hinaus zur Reduktion des Lärms“, betont MFL-Geschäftsführer Herbert Decker.

ÖBB an Bord
Andreas Matthä stattete dem Werk dazu einen persönlichen Besuch ab: „Viele unserer Züge sind bereits mit Know-how aus Liezen unterwegs. Schon jetzt sind konkret hochpräzise Gussteile und Stahlbaugruppen in unseren Schienenverkehrsfahrzeugen verbaut. Aus diesem Grund forcieren wir auch eine Technologie-Partnerschaft im Bereich der Schienenfräsaggregate“, betont Matthä. Konkret wollen die beiden Unternehmen durch einen strategischen Austausch die Anforderungen von morgen für spezielle Fräsaggregate definieren.

 

Andreas Matthä mit MFL GF Herbert Decker und Wolfgang Haindl sowie MFL-Schweißroboterspezialist

Zurück

Pressekontakt

Christine Stephan-Maunz
Leitung Kommunikationsmanagement

Maschinenfabrik Liezen
und Gießerei Ges.m.b.H.
Werkstraße 5
8940 Liezen, Austria

+43 3612 270-1507
c.stephan-maunz@mfl.at

Kontakt Publikumspresse

Christoph Sammer

+43 664/233 09 08
christoph.sammer@salue.at

Um unseren Service fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. mehr