Sicherheit Gesundheit und Umwelt Umwelt

Arbeitssicherheit und Gesundheit

Der Mensch im Mittelpunkt

Gesundheitsschutz aller MitarbeiterInnen, Unfallverhütung und Anlagensicherheit  sind wichtige Themen bei der MFL und grundlegende Ziele der Unternehmensleitung.

Mehr erfahren

Sicherheits- und Gesundheitspolitik

„Sicherheit und Gesundheitsschutz gehören zum Selbstverständnis unseres Unternehmens und leisten einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg.“

Gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eine wesentliche Voraussetzung für die Leistungsfähigkeit und damit für den wirtschaftlichen Erfolg unseres Unternehmens und die Sicherung der Arbeitsplätze. Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Unfallverhütung und Anlagensicherheit sind daher grundlegende Ziele unseres Unternehmens. Um diese Ziele zu erreichen, streben wir eine ständige Verbesserung des Schutzes der Gesundheit unserer MitarbeiterInnen sowie der Anlagensicherheit an. Dazu sind alle MitarbeiterInnen angehalten, aktiv mitzuwirken.


Alle Führungskräfte und Beschäftigten sind verpflichtet, die gesetzlichen Vorschriften und die betrieblichen Vorgaben im Arbeitsschutz jederzeit einzuhalten, ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit der anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen und bei allen betrieblichen Handlungen konsequent darauf zu achten, dass Unfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen verhindert werden. Die Geschäftsleitung stellt die dafür erforderlichen Mittel zur Verfügung.


Wer diese Grundsätze leichtfertig, fahrlässig oder gar vorsätzlich missachtet und damit sich selbst und andere Beschäftigte in Ihrer Gesundheit und Leistungsfähigkeit beeinträchtigt oder gefährdet, belastet die Leistungsfähigkeit und das Ansehen des Unternehmens und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Alle Beschäftigten sind nachdrücklich aufgefordert, Vorschläge zur Unfall- und Schadensverhütung und zur Verbesserung der Gesundheitsvorsorge und des Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz einzubringen; die Unternehmensleitung wird diese Vorschläge gern aufgreifen und anerkennen.


Die SG Politik wird im Rahmen des jährlich stattfindenden internen Audits und beim Management Review regelmäßig überprüft und kontinuierlich verbessert. Die Anpassung der SG Politik erfolgt von der obersten Leitung.


Die oberste Verantwortung für Sicherheit und Gesundheitsschutz trägt die Geschäftsleitung und wird dabei vom SGM Beauftragten, bzw. dem SGM Team unterstützt.


AUVA SGM Zertifikat 2017
OHSAS 18001 Zertifikat 2017


Projekte Sicherheit & Gesundheit

Evaluierung psychischer Belastungen

Durch eine anonyme MFL-MitarbeiterInnen- Befragung wurden 2014 Belastungen am Arbeitsplatz herausgefiltert. In einer sofort einsetzenden Workshopreihe, begleitet durch externe Fachleute, wurden/werden Verbesserungsmaßnahmen definiert.

Wir wollen, dass unsere MitarbeiterInnen möglichst wenigen Belastungen am Arbeitsplatz ausgesetzt sind. Deshalb engagiert sich die Firmenleitung in Zusammenarbeit externer ExpertInnen für laufende Verbesserungen. Durch die aktive Beteiligung der Belegschaft und das große Engagement der Abteilung Sicherheit, Gesundheit und Umwelt konnte hier ein dynamischer Prozess in Gang gebracht werden, der für laufende Verbesserungen sorgt.

Infofolder Mitarbeiter

Seminarreihe zur Arbeitssicherheit & Gesundheit

Verschiedene relevante Gesundheits-Themen werden durch unseren Betriebsarzt Dr. Brückler aufgenommen und in Vorträgen den MitarbeiterInnen nahe gebracht. Die Sensibilität für Verletzungsgefahren und die Möglichkeiten sich vor ihnen zu schützen, wird dadurch stark erhöht.

Schmerzfrei bewegen MFL Gehörschutz

Fitnessprogramme

Jährlich werden den MitarbeiterInnen neue Bewegungsprogramme angeboten. Z.B. Rückenschule, Konditionstraining oder Tanzangebote unterstützen die Gesundheit und steigern das Wohlbefinden.

Zumba

Frisches Obst für unsere Mitarbeiter

An apple a day keeps the doctor away

An dieses Sprichwort halten wir uns: Zweimal pro Woche erhält die gesamte MFL-Belegschaft frisches Obst, wodurch sogar „Obstmuffel“ animiert werden, mehr Vitamine zu sich zu nehmen.

Obstkorb

Umwelt

Wir übernehmen Verantwortung

Die Maschinenfabrik Liezen und Gießerei hat es sich zum Ziel gesetzt, effizient mit Energie umzugehen und das Bewusstsein der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür kontinuierlich zu erhöhen.

Mehr erfahren

Energiepolitik

Der verantwortungsvolle Umgang mit Energie bedeutet für das Unternehmen die Schonung von ökologischen sowie ökonomischen Ressourcen und trägt deshalb einen bedeutenden Teil dazu bei, ein erfolgreiches und nachhaltiges Bestehen des Unternehmens zu sichern.

Das Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 soll der Maschinenfabrik Liezen und Gießerei Ges.m.b.H. dabei helfen, den spezifischen Energieverbrauch langfristig zu senken und die Energieeffizienz in einem ständigen Verbesserungsprozess zu steigern. Es wird dafür Sorge getragen, dass die Anforderungen des Energiemanagementsystems erfüllt, die Verfügbarkeit von relevanten Informationen sichergestellt, und alle für unser Unternehmen relevanten Gesetze in Bezug auf Energie eingehalten werden. Mittels dieser Energiepolitik verpflichtet sich die Maschinenfabrik Liezen und Gießerei Ges.m.b.H. zur Verfolgung dieser langfristigen Ziele:

  • Steigerung der Transparenz in Bezug auf den Energieverbrauch und die betrieblichen Energieströme
  • Senkung des spezifischen Energieverbrauchs
  • Erhöhung der Energieeffizienz
  • Senkung der durch Energieeinsatz verursachten spezifischen Umweltauswirkungen, insbesondere die Menge der spezifischen CO₂-Emissionen

Die Verfolgung dieser energiepolitischen Ziele wird von der Geschäftsleitung gefördert, was auch die Bereitstellung der dafür notwendigen Ressourcen miteinschließt.

Des Weiteren wurde im Rahmen des Energiemanagementsystems ein Energieteam aufgestellt, dessen Aufgabe es ist, die operativen Ziele durch Umsetzung von konkreten Maßnahmen zu erreichen. Zur Erreichung der Ziele bedarf es jedes einzelnen Mitarbeiters und seiner Mithilfe, welche vom Unternehmen erwartet und mittels interner Kommunikation gefördert wird.

Die Maschinenfabrik Liezen versichert, dass sie die energierelevanten Ziele in allen Bereichen des täglichen Geschäfts und bei Anschaffungsentscheidungen berücksichtigt, und ihr Bestes gibt, die Energieeffizienz kontinuierlich zu steigern und den spezifischen Energieverbrauch, so wie die spezifischen CO₂-Emissionen, langfristig zu senken.


Umweltschutz- & Energiespar-Projekte

Vorwärmeofen für Gussteile

Europäische Union - Investitionen in Wachstum & Beschäftigung. Österreich
Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit einem Betrag von 18.656,00 € kofinanziert. Nähere Informationen finden Sie auf www.efre.gv.at

Um Gussteile schweißen zu können, müssen sie von der vorherrschenden Raumtemperatur auf 150°C bis 400°C, je nach Legierung, erwärmt werden. Dies geschah in der Vergangenheit mittels Erdgasbrennern an einem offenen „Vorwärmeplatz“.

Durch den Einsatz eines neuen Ofens mit geschlossener Einhausung und Isolierung, können die abstrahlenden Wärmeverluste deutlich reduziert werden. Nach Prüfung der Möglichkeiten war die beste wirtschaftlich darstellbare Variante die Verwendung eines elektrischen Ofens im Umluftbetrieb.

Der Umwelteffekt ergibt sich durch die weitaus geringeren Abstrahlungsverluste, wodurch die Energie gezielt in die Gussteile eingebracht werden kann. Aus der Potentialanalyse kann abgeleitet werden, dass durch die beschriebenen Maßnahmen mit einer jährlichen Reduktion des Energieverbrauches in Höhe von 711,28 MWh zu rechnen ist. Dadurch können pro Jahr in etwa 137 Tonnen an klimarelevanten CO2-Emissionen vermieden werden.

Wärmerückgewinnung

Europäische Union - Investitionen in Wachstum & Beschäftigung. Österreich
Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit einem Betrag von 144.932 € kofinanziert. Nähere Informationen finden Sie auf www.efre.gv.at

Um wertvolle Abwärme-Energie wieder zurück in den Heizkreislauf rückführen zu können, wurde das Projekt „Wärmerückgewinnung“ gestartet.

In vier gasbetriebenen Wärmebehandlungsöfen der Gießerei werden Gussteile bis zu 1.000 ºC erhitzt. Die jährlich anfallende Abwärme-Energie beträgt 2.000 MWh bei voller Leistung. Um diese Wärme zurückgewinnen zu können, werden eine neue Heizungsleitung von der Wärmebehandlung zum Kesselhaus, eine neue Verbindungsleitung zwischen Kesselhaus und Fernwärme Liezen sowie vier neue Wärmerückgewinnungsanlagen (Wärmetauscher) installiert. Trotz großer technischer Herausforderungen ist es möglich, die Systeme so anzupassen, dass die nachstehend angeführten und erwarteten Einsparungspotenziale erreicht werden.

Durch eine Kooperation mit der Fernwärme Liezen sind wir in der Lage, die gewonnene Wärme bei eigenem Bedarf direkt im Werk als Heizungswärme zu nutzen, aber auch bei überschüssiger Wärme (vor allem im Sommer) direkt in das Fernwärmenetz liefern zu können.

Der Umwelteffekt
Aus der Potentialanalyse kann abgeleitet werden, dass durch die beschriebenen Maßnahmen mit einer jährlichen Reduktion des Energieverbrauchs in Höhe von 2.339,51 MWh und mit einer Nutzung von Abwärme durch die Fernwärme Liezen von 720 MWh zu rechnen ist. Dadurch können pro Jahr in etwa 648,45 Tonnen an klimarelevanten CO2-Emissionen eingespart werden.

Glühofen

Hallensanierung - staatlich ausgezeichnetes Klimaprojekt

Im Rahmen des klima:aktiv Programms „Energieeffiziente Betriebe" leistet die MFL einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der CO₂-Emissionen.

Thermische Gebäudesanierung

Eine Nebenhalle der Lackiererei aus den 80ger Jahren wurde thermisch komplett saniert. Das Dach wurde mit einem Foliendach verbessert, wodurch ein U-Wert von 0,25 W/m²K erreicht wurde. Ein neues Fassadenpaneel für die Außenwand verbesserte den U-Wert nochmals auf 0,27 W/m²K. Zusätzlich wurden Fenster mit Isolierglas (U-Wert 1,1 W/m²K) und neue Schnelllauftore (U-Wert 2,5 W/m²K) montiert.

Wärmerückgewinnung

Durch den Einsatz von Rotationswärmetauschern und Brennwertgeräten wird eine Energieeinsparung von 770.000 kWh jährlich erzielt.

Energiemanagementsystem - EnMs

Das MFL Energiemanagementsystem wurde im März 2015 zertifiziert. Das System trägt zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung bei.

Zertifikat ansehen

Energiesparprojekte 2014

Tabelle

Elektro-Lichtbogenofen-Einhausung

Um eine bessere Emissions-Absaugung in der Gießerei zu gewährleisten, wurde bei zwei Lichtbogenöfen eine Einhausung vorgenommen. Durch diese Maßnahme kann die Staubabsaugung näher an der Emissionsquelle stattfinden und ist dadurch wesentlich effektiver.

Eine Filteranlage trennt die Verschmutzungspartikel von der Luft, die anschließend sauber über ein Sammelrohr am Dach in’ s Freie geführt wird.

Elektro-Lichtbogen-Ofen

Um unseren Service fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. mehr